NAŠI PARTNEŘI

Tento projekt je financován v rámci programu INTERREG V-A Rakousko – Česká republika, Mezinárodní kulturní platforma I-CULT ATCZ59

interreg_Rakousko_Ceska_Republika_PANTON
JČK_logo_barvy.png
logo_mesto_ČK.png
ÚAPPSČ-Logo-modrá.png
RMČK_logo_cerna.png
JCM CB_logo_r.jpg
logo_HELUZ barvy.png
LOgo_JTV barvy.png
travel hostel krivky.png
logo Krumbenowe barvy.png

© 2019 by Lulu a VEVE Proudly created with Wix.com

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • TripAdvisor - White Circle

KRUMBENOWE

Warum und wie?

WARUM KRUMBENOWE?

Český Krumlov/deutsch Krumau, für das „Krumbenowe“ der älteste erhaltene Name ist (Mitte des 13. Jahrhunderts), war nämlich seit der Urzeit eine bedeutende Kreuzung von Handelswegen, was auch zahlreiche archäologische Funde in der ganzen Region nachweisen. Die Fernwege durch das Moldautal verbanden das böhmische Becken mit dem Donauraum sowie dem weiten Mittelmeerraum. Deshalb ist Krumbenowe als Kaufmannssiedlung konzipiert, in der sich Kaufleute und Handwerker aus weit entfernten sowie nahegelegenen Gebieten quer durch die Vergangenheit an einem Wochenende treffen, um den Besuchern nicht nur ihre Ware, sondern auch Fertigkeiten und Kultur verschiedener Epochen der einstigen Vergangenheit unseres Landes vorzuführen. 

WIE HAT DAS BEGONNEN UND WIE GEHT ES WEITER?

Die Kaufmannssiedlung Krumbenowe findet bereits seit 2014 statt, als eine bescheidene Idee entstand, einen „kleinen“ bereichsübergreifenden Workshop zu organisieren, bei dem sich Besucher sowie eigentliche Akteure treffen und ihre Interessen und Erkenntnisse über die Geschichte auf Basis der experimentellen Archäologie – ohne Rücksicht auf irgendwelche Zeitabgrenzung, wie es üblich ist - interaktiv teilen können. Der Workshop wuchs jedoch gleich im ersten Jahr erheblich und bekam einen scherzhaften Untertitel „Messe der urzeitlichen und mittelalterlichen Kultur“, denn es gibt immer mehr interessante Themen und Lektoren, die sich der experimentellen Archäologie widmen, aber es fehlt einen Ort für ihre ganzheitliche Präsentation. Das Interesse an diesem Veranstaltungstyp wird immer mehr auch von der Öffentlichkeit getragen, wovon die ansteigende Besucherzahl zeugt: 1600 in 2014, 4100 in 2016 und 4100 in 2017 Besucher.

Die Veranstaltung wird vom Regionalmuseum in Český Krumlov und dem Institut für archäologische Denkmalpflege Mittelböhmens in Zusammenarbeit mit vielen Partnern, historischen Gruppen und Lektoren organisiert. In den Jahren 2018 - 2020 ist die Kaufmannssiedlung Krumbenowe auch in die Projekte der Internationalen Kulturplattform I-CULT im Programm der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Interreg V-A Österreich –Tschechische Republik eingebunden, dessen Ziel die integrierte Zusammenarbeit von Kulturorganisationen und -institutionen von vier Regionen ist: Südböhmen, Südmähren, Vysočina und Niederösterreich.

KRUMBENOWE 2018

was ist krumbenowe?

 

Die Kaufmannssiedlung Krumbenowe, eine Messe der urzeitlichen und mittelalterlichen Kultur, ist eine vereinzelte bereichsübergreifende Veranstaltung, die auf die Popularisierung der Archäologie ausgerichtet ist. In Form eines symbolischen Marktes macht sie den Besucher mit der technologischen Entwicklung der Menschheit von der Steinzeit bis zum Mittelalter anschaulich vertraut, das alles anhand archäologischer Quellen und in Form von experimenteller Archäologie. Das Programm beruht auf interaktiver Präsentation und Rekonstruktion der Lebensweise, Handwerke, Produktionsprozesse und sein Bestandteil sind auch Vorträge mit Vorführungen, Auftritte mit urzeitlicher Musik und Tanz oder „Museum im Garten“ oder der nicht nur für Kinder bestimmte „Steig des urzeitlichen Kaufmanns“. Jeder kommt hier also auf seine Kosten. Krumbenowe findet alljährlich im September im wunderschönen Ambiente des Brauereigartens in Krumau statt, an der Stelle der ältesten belegten Siedlung des Krumauer Mäanders. Die Veranstaltung ist barrierefrei, kostenlos und für alle Altersgruppen bestimmt.